Bezirksligaabsteiger SV Förste zu Gast in der Freiheit

Die Wetterprognose stimmt: Sonnig soll es werden und so hofft die Herrenmannschaft des 1. FC Freiheit auf viele Zuschauer am Sonntagnachmittag bei der Partie gegen den Bezirksligaabsteiger aus Förste. Die Spiele gegen diese Mannschaft hatten in der Vergangenheit immer eine besondere Brisanz und auch dieses Mal ist die Ausgangslage ungewöhnlich: Die Gäste vom SV kommen stark angeschlagen in die Freiheit und eine solche Mannschaft ist immer als sehr gefährlich einzuschätzen.

:

1. FC Freiheit - SV Förste

09.09.2012 - 15:00 Uhr

Sportsplatz Freiheiter Höhen

Den Start in die Kreisligasaison hatte sich der SV Förste sicherlich anders vorgestellt. Erst lief noch alles rund: Im ersten Saisonspiel wurde Herzberg auswärts geschlagen. Dann gab es gegen Neuhof ein eher weniger erwartetes Unentschieden und am vergangenen Wochenende dann eine erschreckend hohe Heimniederlage (1:7) gegen den SV Scharzfeld, nach welcher der Förster Trainer Peter Grüneberg, der von 2005 bis 2007 Trainer der Freiheiter Herren war, das Handtuch schmiss und seinen Job beim SV Förste kündigte. Nun übernimmt erst einmal der 1. Vorsitzende des Vereins und bis vor kurzem noch aktive Spieler Robin Schlenzcek die Aufgabe des Trainers.

Die Freiheiter sind in dieser Partie aufgrund des Tabellenplatzes und ihrer Heimstärke das leicht favorisierte Team, darf aber keinesfall den SV Förste unterschätzen, der sicherlich eine ordentliche Antwort zu den Negativschlagzeilen der letzten Woche geben möchte. Es ist davon auszugehen, dass die Förster Spieler bis in die Haarspitzen motiviert sind, Wiedergutmachung gegenüber ihren Fans zu betreiben und somit eine überzeugende Leistung abzuliefern. Die Freiheiter sollten gewarnt sein und entsprechend konzentriert auf ihre eigenen Stärken setzen - dann ist ein Sieg möglich, mit welchem man sich im oberen Tabellendrittel der Tabelle ansiedeln würde.

 

Erneute Niederlage der D-Jugend

weiterlesen...

Mannschaftsfoto jetzt mit dem kompletten Team hier

 

Freiheiter Herren gewinnen auswärts in Herzberg mit 2:4

Dieser Sieg war ganz besonders wichtig für die Freiheiter Herren, mussten doch drei Punkte her, wenn man die Ambitionen auf das obere Tabellendrittel wahren wollte. Zur Halbzeit stand es 2:2: Aus der frühen Führung durch Patrick Vogt (7. Minute) wurde nach Toren der Herzberger Petrasch (16. Minute) und Gaus (41. Minute) ein überraschender Rückstand, der das Spielgeschehen, welches die Freiheiter bestimmten, auf den Kopf stellte. Kurz vor der Pause stellte Duro Brmbota den verdienten Ausgleich gegen seinen alten Verein her.

In der zweiten Halbzeit war es abermals Vogt, der die Freiheiter in Führung brachte (57. Minute). Die Zuschauer mussten anschließend lange auf die Entscheidung warten, welche in der 87. Minute fiel, als Oiacim Selmi einen Elfmeter nach Foulspiel sicher zum 2:4-Endstand verwertete.

Ein längerer ist hier zu finden: VfL Herzberg - 1. FC Freiheit ("Herrenmannschaft" --> "Spielberichte")

Auf der Seite des VfL Herzberg sind bereits Bilder der Partie zu sehen: Bilder VfL Herzberg - 1. FC Freiheit

 

D-Jugend testete gegen Auetal

weiterlesen.... Ebenso ist ein erstes Mannschaftsfoto online <hier klicken>

 

Aufruf!

In der aktuellen Ausgabe des Echo zum Sonntag ist eine Beilage von Hercules, bei der man einen Trikotsatz gewinnen kann. Die Phoenixkicker bitten Euch, an diesem Gewinnspiel teilzunehmen. Vielleicht haben wir Glück und gewinnen einen Satz für unsere Mannschaft(en). Bitte gebt beim Absender Euren eigenen Namen an, keiner darf doppelt sein und als Verein 1. FC Freiheit. Nehmt so viel Teilnehmer aus der Verwandtschaft oder Freundeskreis wie möglich mit ins Boot. Einsendeschluss ist der 08.09.2012. Vielen Dank für Eure Mithilfe.

 

Freiheiter Herren sind am Sonntag beim VfL Herzberg zu Gast

Am Sonntagnachmittag bestreiten die Freiheiter Herren ihr drittes Saisonspiel. Gegner ist der VfL Herzberg, gespielt wird im Domeyer-Stadion. Duro Brmbota, welcher in der Sommerpause vom VfL zum 1. FC gewechselt ist, kehrt in diesem Spiel hochmotiviert an seine alte Wirkungsstätte zurück. Auch für den in Herzberg wohnenden Freiheiter Trainer Guido Lindner hat diese Partie einen besonderen Reiz.

:

VfL Herzberg - 1. FC Freiheit

02.09.2012 - 15:00 Uhr

Domeyer-Stadion Herzberg

Der VfL Herzberg hatte mit zwei knappen Heimniederlagen gegen Neuhof (1:2) und Förste (2:3) einen missglückten Saisonstart, konnte aber am vergangenen Wochenende beim favorisierten SV Scharzfeld ein 2:2-Unentschieden erspielen. Am Freitagabend tankten die Gastgeber weiteres Selbstvertrauen beim 14:0 Kantersieg im Kreispokal gegen Germania LaPeKa (3. Kreisklasse). Ein Ausgang der Partie ist entsprechend schwer vorauszusagen - es wird auf die Tagesform der beiden Mannschaften ankommen.